Gelenkexpander GEX – Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte von Anwendern des Gelenkexpander GEX

Erfahrungsberichte mit dem Gelenkexpander / Gelenkextender (GEX) von unseren Kunden

An meinem rechten Knie wurde die Diagnose Morbus Ahlbäck gestelt und die Versorgung mit einer Teilprothese empfohlen.
Schon nach wenigen Wochen der Anwendung des GEX, gingen sowohl Schwellung, als auch Schmerzen ganz entscheidend zurück, sodass heute von einer Operation keine Rede mehr ist.
Der Gelenkexpander hat alle meine Hoffnungen voll erfüllt und ich möchte Herrn Staudacher Georg auch für die freundliche und professionelle Unterstützung danken.

Herr Dr. K aus Palzem              18.09.2019

Hallo Herr Staudacher,
nach einem knappen Jahr in dem ich nun den GEX benutzt habe bin ich komplett überzeugt, dass sich die Investition gelohnt hat.Meine Beschwerden in den Knien und in den Hüften sind wesentlich besser geworden.
Ich brauche für die Nacht keine Schmerzmittel , und nach längerem sitzen kann ich problemlos losgehen.Ich werde den GEX auf jeden Fall weiterhin benutzen.

vielen Dank für ihre nette Betreuung.
Susanne Tzschachmann aus Herford                  25.07.2019

Dank Gelenkexpander noch keine Operation

2 Jahre habe ich nun den Gelenkexpander von Herr Staudacher Georg. Ich habe in beiden Knien Arthrose. Durch tägliche Anwendung im 1. Jahr verschwanden die Schmerzen. Jetzt nach zwei Jahren benutze ich ihn einmal in der Woche, außer wenn ich die Knie stark beansprucht habe. Tue meine tägliche Arbeit, helfe bei der Waldarbeit, gehe 2 – 3 mal in der Woche 3 ½ bis 4 Stunden putzen.

Ich werde demnächst 72 Jahre alt und mir geht es gut dank GEX.

 

15.02.2019  G. G. aus W. 

Eine deutliche Verbesserung dank des GEX

Nachdem ich durch meine Hüftgelenksarthrose, links Grad 4 und rechts Grad 3, nicht mehr laufen und keine Treppen steigen konnte, hat mir der Gelenkexpander sehr geholfen.

Spritzen mit Kortison und Hyaluronsäure, sowie Physiotherapie, zeigten bei mir keine zufriedenstellende Wirkung.

Als ich mit dem Gelenkexpander jeweils 1 Std. mit der linken Seite und 1 Std. mit der rechten Seite vor 8 Monaten begonnen habe, stellte sich nach 4 Monaten eine deutliche Verbesserung ein.

Jetzt kann ich wieder Treppen steigen und sogar 45 Minuten im Wald spazieren gehen.

 

 Vielen Dank und beste Empfehlung

19.08.2018  Dr. Peter Huttner, Birkenfeld 

Erfolg trotz großer Vorschädigung

 

Ich habe seit einem Skiunfall 1988, bei dem alle Bänder und der Meniskus gerissen waren, ein Problemknie, das inzwischen schon 4 Mal operiert wurde. Ich habe trotzdem noch jahrelang Fussball und bis heute Tennis gespielt, da Sport für mich sehr wichtig ist. Meine Orthopädin legt mir schon seit Jahren ein künstliches Kniegelenk ans Herz. In den letzten 2 Jahren litt ich unter nächtlichem Ruheschmerz und bekam bereits nach 200 Metern Fußmarsch sehr starke Schmerzen im Knie. Im August 2017 habe ich dann den GEX-Gelenkexpander als letzten Versuch vor einem künstlichen Kniegelenk gemietet.
Neben der Behandlung mit dem GEX-Gelenkexpander habe ich täglich Nahrungsergänzungsmittel (Glucosamin- und Chondroitinsulfat, ägyptisches Kümmelöl, Curcuma und Chilis eingenommen) und bin jeden zweiten Tag 13 km mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren.
In den ersten 9 Monaten, in denen ich das Gerät täglich eingesetzt hatte, ist bei mir keine Besserung eingetreten. Aber nachdem ich die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, trat dann endlich doch eine merkliche Besserung ein. Inzwischen habe ich so gut wie keinen nächtlichen Ruheschmerz mehr und kann seit 2 Jahren wieder mehr als 1 km laufen, ohne Knieschmerzen zu bekommen. Vorletzte Woche habe ich in Norwegen eine Tageswanderung auf einen Berg unternommen und das Knie hat problemlos durchgehalten.
Anscheinend gehöre ich zu den Patienten, bei denen es 9-10 Monate bis zu einer Verbesserung gedauert hat. Möglicherweise, weil die Vorschädigung bei mir bereits sehr groß war. Seitdem spreche ich im Freundeskreis nur noch von dem ‚Wundergerät‘ und habe es natürlich inzwischen gekauft, um die Behandlung fortzusetzen.

 

Merkliche Besserung nach 9 Monaten

19.08.2018  Markus Kasche

Alternative Behandlungsmethode mit dem Gelenkexpander (GEX)

Durch den Fernsehbeitrag des SWR im August 2017 wurden wir zufällig auf den Gelenkexpander (GEX) aufmerksam. Wir suchten zu dem Zeitpunkt schon länger nach einer alternativen Behandlungsmethode ohne die allgemein übliche OP für meine Schwiegermutter, die zunehmend an einer schmerzhaften Hüftarthrose litt.
Die Behandlung mit dem GEX begann im August 2017 und jetzt Anfang Februar 2018 ist sie schmerzfrei und reduziert bereits die Häufigkeit der Anwendungen.

Das Gerät ist hier im Norden Deutschlands so gut wie unbekannt, was ich als sehr schade empfinde.
Bedauerlich auch, das alle befragten Ärzte (Hausarzt und Fachärzte) sich skeptisch äußerten, teilweise ohne sich mit den Fakten dieser Therapie auseinander gesetzt zu haben.

Das Gesundheitssystem setzt halt die falschen Anreize, es lebt nur von den Kranken.
Gesunde Menschen helfen keinem Operateur und keinem Krankenhaus, weil sie kein Geld bringen.

Umso besser, wenn man mit sich mit einem solchen Gerät jederzeit zu Hause selber therapieren kann. Wir wünschen Herrn Staudacher weiterhin viel Erfolg mit dem Gerät und sagen nochmals Danke an dieser Stelle für die äußerst zuvorkommende umfängliche Hilfe.

Herr H. aus W. (bei Bremen) 17.02.2018

Auch die Schlafqualität ist durch den Gelenkexpander enorm gestiegen

Seit mindestens 10 Jahren plagen mich Kniegelenkschmerzen – sowohl im linken, als auch im rechten Knie. Seit ca. 3 Jahren sind aber die Schmerzen im rechten Kniegelenk so schlimm geworden, dass ich nachts kaum noch schlafen konnte. An längere Wanderungen oder an Nordic Walking war eigentlich nicht zu denken. Ich war froh wenn ich eine Stunde laufen konnte – natürlich war dies nur mit schmerzenden Knien möglich. Die Frage war eigentlich nicht – hast du Schmerzen, sondern sind diese ohne Tabletten erträglich. Auch Cortisonspritzen / Recosyn in´s Kniegelenk, Schuheinlagen, eine Kniegelenkbandage, Salben, Umschläge mit Weißkohl, Wickel mit Heilerde oder Kühlen mit Eisbeutel brachten nur kurzfristig Erleichterung.

Entsprechend ärztlichem Befund nach MRT (Chondromalazie Grad IV) wäre die einzige Lösung aus dem Dilemma eigentlich nur ein neues Kniegelenk – allerdings sei ich dafür noch zu jung (55 Jahre alt).

Vor einigen Jahren habe ich eine Sendung gesehen, bei welcher ein vielversprechendes Extensionsgerät (Gelenkexpander) vorgestellt wurde, welches bei Gelenkproblemen Erleichterung bringen sollte.

Nach Recherchen im Internet fand ich verschiedene Vertriebspartner für den GEX – erfreulicherweise einen ganz in der Nähe – den Mietpark Staudacher.

Herr Staudacher, Inhaber des Mietparks Staudacher, hat uns einen kurzfristigen Termin angeboten und uns vor Ort ehrlich und kompetent beraten – man merkt, dass er das Gerät selbst nutzt und von seiner Wirksamkeit überzeugt ist.

Seit 3 Wochen benutze ich nun das Gerät täglich – und bedauere nur, dass ich nicht gleich nach Ausstrahlung der Sendung reagiert habe, denn ich fühle bereits nach dieser kurzen Zeit eine Besserung von gefühlten 80 %! Nicht nur die Schmerzen sind weniger geworden, sondern auch die Schlafqualität ist dadurch enorm gestiegen.

Auf jeden Fall möchte ich dieses Therapiegerät der Langzeit – Traktion vorbehaltlos weiter empfehlen.

H.S. / Wittislingen 06.02.2018

Erfahrungsbericht mit dem Gelenkexpander

Nachdem mir schon mehrere Jahre bekannt war, dass ich Arthrose an beiden Hüften habe, bisher jedoch außer einer gewissen Bewegungseinschränkung keinerlei Beschwerden hatte, musste ich im Juni 2016 selbst die Initiative ergreifen.

Ab Anfang 2016 bekam ich Schmerzen in der linken Hüfte, von meinen Ärzten erhielt ich die Aussicht, dass ich über kurz oder lang eine Hüftprothese brauchen würde. Alternativen, außer Bewegungsübungen und Spritzen konnte man mir nicht aufzeigen. Dann las ich in der Tageszeitung von Herrn Staudacher und dem Gelenkexpander und vereinbarte kurzfristig einen Termin bei ihm.

Die Theorie hinter dem Expander, das Gelenk durch Zug zu entlasten, bestätigte meine eigenes Empfinden, dass ich hiermit Besserung erhalten könnte. Nach bereits 3 Wochen mit dem Gelenkexpander bemerkte ich schon erste, wesentliche Fortschritte.

Zwischenzeitlich kann ich auf Tage ohne jeglichen Schmerz zurückblicken. Nur ab und zu zwickt es ein bisschen, jedoch habe ich bei weitem nicht mehr die Schmerzen, die ich vor dem Expander-Einsatz hatte. Alles in allem kann ich nur positiv über den Expander berichten und ihn jederzeit und ohne Einschränkung empfehlen.

Hervorheben möchte ich die sehr positive und äußerst engagierte Hilfe von Herrn Staudacher.

Besten Dank Herr Staudacher von Walter Pfeuffer, 24.02.2017

Eine Zeitungsanzeige hat uns auf den Gelenkexpander aufmerksam gemacht

Wir haben dann mit Herrn Staudacher sofort einen Termin gemacht, wo wir beide den Gelenkexpander ausprobieren konnten.

Wir waren sehr überrascht, wie gut es unseren Gelenken tat. Auch haben sich die Schmerzen in meiner Wirbelsäule reduziert, was mich sehr freut.

Wir haben dann am 2.8.2016 einen Gelenkexpander spontan gekauft, was uns bis heute nicht reute. Meine Frau und ich machen jeden Tag 1 Stunde Training, was uns sehr gut bekommt und die Genesung schreitet fort.

Wir können den Gelenkexpander nur empfehlen, es ist wirklich ein gutes Gerät für Knie und Hüfte und das Geld ist sehr gut angelegt.

G u. H.H Bellenberg, den 17.02.2017

Vor mehreren Jahren „angedrohten“ Hüft- und Knieoperationen dank Gelenkexpander keine Option mehr

Durch das Gesundheitsmagazin im Bayrischen Fernsehen sind wir auf den Gelenkexpander aufmerksam geworden. Seit etwas mehr als 3 Monaten benutzen wir nun beide den „GEX“, jeder ca. eine Stunde täglich abends auf beiden Seiten.

Wir haben beide Hüft- und Knieschmerzen, bedingt durch Arthrose und Meniskusschäden.

Bereits nach dieser relativ kurzen Zeit haben wir den Eindruck, dass sich unsere Situation gebessert hat. Die Schmerzen sind geringer geworden, wir fühlen uns freier und beweglicher. Die schon vor mehreren Jahren „angedrohten“ Hüft- und Knieoperationen sind für uns keine Option mehr.

R. und H. J., München 14.10.2016

Nach relativ kurzer Zeit haben wir den Eindruck – der Gelenkexpander hilft

Im April 2014 meinte ein Orthopäde, bei meiner starken Hüft-Arthrose gibt er mir noch ½ Jahr, dann würde ich ganz freiwillig zu OP erscheinen. Weil ich das aber unbedingt vermeiden wollte, ging ich zur Physiotherapie, um mir hilfreiche Übungen zeigen zu lassen. Zwei Therapeuten zogen auch mit Band oder Muskelkraft mein Bein stark in die Länge.

Als ich dann einige Wochen später durch den Lesebrief von Herrn Staudacher auf den Gelenkexpander aufmerksam wurde, dachte ich, dass der GEX die gleiche Wirkungsweise hat, nur intensiver und ausdauernder, denn die Therapeuten halten das nur wenige Minuten durch, weil das enorm anstrengend ist.

Ich habe mir den GEX dann zugelegt und täglich abends nach den gymnastischen Übungen meinen Fuß an das Gerät fixiert.

Inzwischen sind über 2 Jahre vergangen und an ein künstliches Hüftgelenk denke ich überhaupt nicht mehr.

26.07.2016 Martha D. Oberallgäu

Erfahrungsbericht mit meinem Gelenkexpander

Im Sommer 2014 lautete die Diagnose der Orthopäden, die ich wegen meiner schmerzhaften Kniebeschwerden aufsuchte, „fortgeschrittene Arthrose“. Die Ärzte empfahlen mir, ein künstliches Kniegelenk einsetzen zu lassen. Ich suchte nach Alternativen und wurde im Oktober desselben Jahres durch eine Zeitungsanzeige des Herrn Staudacher auf den Gelenkexpander, kurz: GEX, aufmerksam.

Nach einer Probestunde mietete ich das Gerät und investierte fortan jeden Tag fast 2 Stunden, um beide Knie damit zu behandeln. Bereits nach kurzer Zeit spürte ich durch die Streckung eine Entlastung in den Knien, auch die Schmerzen nahmen merklich ab. Über Monate setzte ich die Behandlung konsequent fort und wurde belohnt: Auch längere Wanderungen waren wieder möglich geworden! So war es für mich nur logisch, das Trainingsgerät nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit, unter voller Anrechnung der Miete und Kaution, käuflich zu erwerben.

Inzwischen wende ich den GEX nur noch drei- bis viermal wöchentlich an, gleich morgens nach dem Aufwachen. Auch nach körperlich anstrengenden Tätigkeiten wie Gartenarbeit kommt mir die Streckung zugute.

 Ich kann den Gelenkexpander aus eigener Erfahrung und Überzeugung empfehlen.

L.W. aus Burgau

Weitere Erfahrungsberichte können Sie nachlesen unter:

https://www.arthrose-gex.de/patienten.html

Vorteile der Therapie mit GEX:

  • Mögliche Knorpelregeneration
  • Neubildung von Gelenkflüssigkeit
  • Speicherung von Gelenkflüssigkeit
  • Ideale Therapieverträglichkeit
  • Flexible Therapie-Anwendung zu Hause

Wissenschaftliche Studien über die Entlastung von Gelenken waren der Anstoß zur Entwicklung der Arthrosetherapie GEX.

silhouette

Wissenschaftliche Studien über die Entlastung von Gelenken waren der Anstoß zur Entwicklung der Arthrosetherapie GEX.

silhouette

GEX-Gelenkexpander – einen Test wert

*** Besucherzähler ***

GEX-Erfahrungsberichte

Georg Staudacher : 2. März 2018